Liebe Freundinnen und Freunde,

 

im Rahmen der Landeskonferenz des Jugendwerkes der AWO Schleswig-Holstein wurde Karla Mesch aus dem Ortsverein Mölln, Vorstandsmitglied im Kreisjugendwerk Stormarn, als Delegierte für die Bundeskonferenz des Jugendwerkes der AWO gewählt.

Sie wird die Interessen des Kreises Herzogtum Lauenburg und des Kreises Stormarn auf der Bundesebene vertreten. Herzlichen Dank für dieses ehrenamtliche Engagement und Gratulation!

 

Das Jugendwerk Stormarn sucht immer auch ehrenamtliche und möglichst erfahrene Teamer*innen (Betreuer*innen) für die Ferienfahrten im Sommer (http://kjw-stormarn.de/). Wer sich sozialpolitisch und pädagogisch engagieren möchte, ist HERZLICH WILLKOMMEN!!

 

Außerdem sind noch Plätze für Kinder und Jugendliche frei, um ohne Eltern  Urlaub machen zu können: http://kjw-stormarn.de/freizeiten/ (Kontakt: Kreisjugendwerk der AWO Stormarn e.V., Telefon: 04102 8238-945, E-Mail: kjw@awo-stormarn.de)

 

 

Vorstand AWO-Kreisverband Herzogtum Lauenburg e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Jugendwerk der Arbeiterwohlfahrt ist die Jugendorganisation der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und eine politische Interessenvertretung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.

Das Jugendwerk versteht sich als ein eigenständig und sozial arbeitender Jugendverband, der sich unter anderen das Ziel gesetzt hat, politische Bildungsarbeit für und mit jungen Menschen zu fördern.

Der Schwerpunkt der Aufgaben des Jugendwerkes liegt in der Gruppenarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Die Bildungsarbeit im Jugendwerk ist Teil der außerschulischen Kinder - und Jugendbildung. Die Angebote des Jugendwerks stehen allen Kindern und Jugendlichen offen. Traditionell richten sie sich jedoch vor allem auch an Kinder und Jugendliche, die von gesellschaftlicher Benachteiligung und von Armut betroffen sind.

 

Der Ursprung des Jugendwerks liegt zwar innerhalb der Arbeiterwohlfahrt, es stellt aber heute einen eigenständigen Jugendverband dar. Trotzdem arbeiten die Mitglieder des Jugendwerks in fast allen Gremien der AWO intensiv mit.

 

Grundsätzlich sieht sich das Jugendwerk der Arbeiterwohlfahrt als parteipolitisch unabhängig an.

 

Mitglieder im Jugendwerk sind Kinder und Jugendliche bis zum 30 Lebensjahr.

 

Der Aufbau des Jugendwerkes der AWO orientiert sich am basisdemokratischen Aufbau des Mutterverbandes.